Alpenfernblick-Logo

Die Buchempfehlung zur Seite:
Murnau am Staffelsee 
Sofort Versandkostefrei kaufen!

  







Einweihung der Großen Olympiaschanze 2007

Der 21.12.2007 war schon ein besonerer Tag für GarmischPartenkirchen. Unter dem Jubel von ca.5000 Schaulustigen erfolgte die Einweihung der Neuen Großen Olympischanze. Eroffnungsfeuerwerk am 21.12.2007Würde man den Köllner Dom in den Auslauf stellen, dann wurde die Turmspitze des Domes den Schanzenkopf gerade mal um 13 Meter überragen. Es ist schon ein gewaltiges Bauwerk. Auf einer Führung über das Gelände und der anschließenden Pressekonferenz wurde die Presse nochmals über wesentliche Fakten Informiert. Die eingangs geplanten Kosten von 10 Mill. Euro wurden um ca. 4 Mio. Euro überschritten.Die Mehrkosten trägt allein die Gemeinde Garmisch-Partenkirchen. Besonders beindruckend ist die Kürze der Bauzeit- 8Pressekonferenz 21.12.2007 Monate. Das Wichtigste war, das Neujahrsspringen 2007/08 planmäßig durchgeführt werden konnte und dies ist erfolgreich gelungen. Zwar mussten noch einige Arbeiten ausgeführt werde, die Fassade der Schanze war noch nicht vollendet, auch mussten die Sportler den Anlaufturm noch zu Fuß besteigen weil der Lift noch nicht fertig war. Diese und ander Arbeiten im Gelände konnten Weihenun unter weniger Zeitdruck vollendet werden.
Pünktlich 11.41 Uhr asolvierte der 17 jährige Nachwuchsspringer Felix Schoft den Jungfernsprung, untermalt mit den Gesang der Sopranistin Maria Kaufmann und einem Feuerwerk auf der Schanze. Zuvor sprach politische Prominenz aus der Gemeinde und dem Land Bayern. Den kirchlichen Segen erhielt das Bauwerk von K.Hofherr (re.) und M.Reitlinger. Den ersten Wettkampf auf der Neuen Großen Olympischanze gewann Martin Schmitt zwangsläufig mit neuem Schanzenrekord von 135,5 Metern.
Benötigen Sie weitere Informationen zu diesem Thema, dann geben Sie hier den Suchbegriff ein:

 

Webcam Alpenfernblick